Mit Eltern lernen

Liebe Kinder,

jetzt seid ihr schon eine Woche zu Hause und lernt dort mit euren Eltern.

Hier sind ein paar (vielleicht unterhaltsame) Tipps für euch:

1. Wenn eure Eltern mal nicht aus dem Bett kommen, versucht es doch mal mit Kitzeln oder einem gedeckten Frühstückstisch. Könnt ihr schon Kaffee kochen? (Aber erst fragen!)

2. Hoffentlich erledigen Mama und Papa den Kakaodienst ordentlich. Gibt es bei euch auch (Heim-)Schulobst?

3. Wenn eure Eltern eine Aufgabe mal nicht verstehen, seid nicht böse. Sie sind ja schon etwas älter und waren lange nicht mehr in der Schule.

4. Schimpft nicht so viel mit euren Eltern. Für sie ist das Distanzlernen ja auch neu.

5. Blockieren eure Eltern ständig das Tablet oder den Computer? Sagen sie dann auch: "Nur noch 5 Minuten" und gucken ganz traurig? Seid geduldig, vielleicht sind es ja wirklich nur 5 Minuten.

6. Gab es doch mal Streit? Vielleicht habt ihr ja noch Schokolade von Weihnachten als Versöhnungsgeschenk.

7. Vielleicht können sich Mama und Papa ja auch Sternchen verdienen, wenn sie etwas besonders gut gemacht haben. Oder habt ihr etwa eine Ampel und sie waren schonmal auf "rot"?

8. Sagt euren Eltern, dass sie eure Lehrer anrufen dürfen, wenn sie mal nicht weiter wissen. Die Lehrer sind nett und helfen gerne.

Wir wünschen euch noch viel Erfolg!

Aktion der Borkener Zeitung

Die Borkener Zeitung bittet um Teilnahme an ihrer Aktion zum Thema Homeschooling:

"Um zu zeigen, wie der Distanz-Unterricht an den Borkener Grundschulen in der Praxis läuft, wollen wir von der BZ-Lokalredaktion in den kommenden Tagen eine Bilderseite gestalten, auf der wir ein möglichst großes Spektrum des digitalen Lernens darstellen wollen. Dazu müssten wir natürlich an originelle Fotos aus dem Lockdown-Alltag kommen: also zum Beispiel Lehrer*innen vor dem Laptop; fleißige Schüler*innen; erste Ergebnisse zum Beispiel in Form von Kunstwerken, die die Kinder im „Homeoffice“ erstellt haben; Szenen aus dem digitalen Sportunterricht, ein Screenshot von der digitalen Pinwand; eine Beispielaufgabe (plus Lösung) aus dem Mathe-Unterricht und vieles mehr. Eventuell lässt sich das ergänzen durch eine Rubrik „Was mich am Homeschooling nervt bzw. was gut läuft…“ Der Fokus liegt für mich darauf zu dokumentieren, dass man auf allen Seiten bemüht ist, das Beste aus dieser außergewöhnlichen Situation zu machen.

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen

Peter Berger"

Senden Sie Ihre Beiträge an:

Berger@borkenerzeitung.de

oder an die Homeoffice-Nummer:

0151/46325339

Mit der Teilnahme geben Sie Ihr Einverständnis, dass die Beiträge in Print- und Onlineausgaben erscheinen können.


Schultermine >>

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Schulprojekte >>

Ernährungsführerschein
 Mit dem aid-Ernährungsführerschein liegt ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die 3. Schuljahre vor, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt steht. In 6 Doppelstunden bereiten die Kinder unter fachkundiger Anleitung gemeinsam mit der Klassenlehrerin und einigen Eltern kleine Gerichte zu, die am Ende gemeinsam verspeist werden.
 
 
Infos Ernährungsführerschein
Haus der kleinen Forscher

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ verankert die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in allen Kitas und Grundschulen in Deutschland. Damit setzt sie sich für bessere Bildungschancen von Mädchen und Jungen in den genannten Bereichen ein. Das „Haus der kleinen Forscher“ weckt Begeisterung für naturwissenschaftliche Phänomene und technische Fragestellungen und trägt langfristig zur Nachwuchssicherung der entsprechenden Berufsfelder bei.

Infos Forschertag